Meine Ziele

Dr. Ute Bergner

Engagement und Ehrenamt

Berufs- und Familien Zentrum (BuFaZ) bei VACOM

Um die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie zu fördern, habe ich eine ins Unternehmen integrierte Kinderbetreuung mit dem Bildungskonzept „Natur und Technik“ aufgebaut, der in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen gefeiert hat.

Das BuFaZ besteht seit 5 Jahren. Die Kinder der Angestellten werden hier kostenfrei betreut. Unter dem Motto „MINT beginnt im Kindergarten“ erhalten die Kinder Zugang zu teschnischem und naturwissenschaftlichem Wissen. Es gibt einen Kneipp-Parkur, eine Sauna und ein Essenskonzept was nur gesunde und abwechslungsreiche Nahrung. Unter anderem konnten mit diesem Konzept schon Erkältungskrankheiten zu einem hohen Prozentsatz verringert werden.

Mathe- und Physikolympiade

Die Förderung der Neugier und Begeisterung junger Menschen für die MINT-Fächer liegt mir besonders am Herzen: Seit vielen Jahren ist VACOM z. B. Hauptsponsor der Mathematikolympiade in Jena, gestaltet für die Preisträger der Physikolympiade spannende Praxistage und hat mehrere erfolgreiche Projekte bei „Jugend forscht“ gefördert. Mit MINT bezeichnet die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Ich habe den Anstoß gegeben, die „Highlights der Physik“ nach Jena zu holen und auch das 2019 erstmals veranstaltete MINT-Festival Jena mit auf den Weg gebracht.

Begrünte Fertigungshalle bei VACOM

Seit Mitte Mai 2019 wurde aus dem neuen Fertigungsgebäude eine begrünte Fertigungshalle mit insgesamt 62 Bäumen und 45 Hängepflanzen, die die Hallenwände zieren. Wissenschaftliche Studien konnten belegen, dass der Anblick von Pflanzen positive Gefühle freisetzt und dass Menschen in begrünten Räumen motivierter und effizienter arbeiten. Sie wirken sich zudem gesundheitsfördernd aus. Sie dämpfen störende Geräusche und senken den Lärmpegel. Dies hat positive Auswirkungen auf die Psyche. Stress- und Erschöpfungserscheinungen werden reduziert. In grüner Umgebung sind Menschen zufriedener und gesünder. Industrie 4.0 funktioniert nicht gegen, sondern nur mit den Menschen.

Ressourcenschonung und Energiekonzept bei VACOM

Bei VACOM spielt die Ressourcenschonung eine große Rolle, dies gilt für die Einsparung von Energie, den schonende Umgang mit den Rohstoffen und für gesundheitsfördernde Maßnahmen der Arbeitnehmer.

Bei VACOM arbeiten wir zudem mit der Erdwärme. So wird Abwärme, für die Beheizung der Räumlichkeiten im Unternehmen genutzt. Teile des Betriebsablaufes des Unternehmens sind außerdem bereits papierlos.

Die neue Fertigungshalle wurde so konzipiert, dass die Belüftung automatisch von statten geht. Durch einen einfachen Abkühlungsmechanismus der durch die Bauweise der Fertigungshalle eingeführt wurde, wird das im Sommer aufgewärmte Gebäude abgekühlt, so dass am Morgen der Raum wohl temperariert ist. Direkt unter der Decke angebrachte Fenster klimatisieren den Raum zusätzlich.

Um die Gesundheit der Arbeitnehmer zu fördern werden Anreize geschaffen. So können Angestellte eines Fitnessstudios zu günstigeren Konditionen besuchen. Zum Geburtstag erhält jeder einen Massage-Gutscheine. Darüber hinaus gibt es jeden Tag frisches Obst, Tee und Wasser zur Verfügung gestellt.

Baumpflanzaktion „Thüringen pflanzt“

Um nicht nur von der Klimakrise zu sprechen sondern gemeinsam etwas dagegen zu tun, habe ich in 2019 die Initiative „Thüringen pflanzt“ ins Leben gerufen. In ganz Thüringen haben Menschen angefangen in ihren privaten Gärten oder auf Grundstücken Bäume zu pflanzen. Weil Kinder am besten lernen indem sie beobachten und tun, möchten wir das Pflanzen in die Kindergärten und Schulen bringen. Hier arbeiten wir eng mit Martin Fischer von der Heidi-Fischer-Stiftung zusammen, um eine gewisse Anzahl von Bäumen kostenfrei zur Verfügung stellen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf www.thueringenpflanzt.de.

Ehrenämter

  • seit 2000 Mitglied der Vollversammlung der IHK Ostthüringen
  • 2000-2006 Vorstandsrat der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
  • seit 2002 Mitglied des Ausschusses für Industrie und Wirtschaft (AIW) der DPG
  • seit 2003 ehrenamtliche Richterin am Thüringer Finanzgericht
  • 2005-2010 Mitglied des Industrieausschuss der IHK Ostthüringen
  • 2008-2014 Mitglied des Hochschulrates der Fachhochschule Jena
  • seit 2008 Vorstand der Deutschen Vakuumgesellschaft (DVG), 2008 – 2017 Vizepräsidentin der DVG
  • 2010-2013 Berufung in den Innovationsdialog zwischen Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft
  • seit 2008 Mitglied im Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH
  • seit 2014 Mitglied im Mittelstandsbeirat des Bundeswirtschaftsministers
  • seit 2015 Mitglied im Kuratorium des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf
  • seit 2016 Ratsmitglied für Deutschland in der International Union for Vacuum Science, Technique and Applications (IUVSTA)
  • seit 2017 Präsidentin der Deutschen Vakuumgesellschaft DVG
  • seit 2017 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Physikalisch Astronomischen Fakultät der FSU
  • seit 2019 Mitglied des Beirats der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)

Pflanzen in Großlöbichau